Bildungswissenschaft.info -- Zettelkasten

Karteikarten

Karte 61.1 ZitierfähigOrdinal- oder Rangskala2008-08-22




»Bei der Ordinal- oder Rangskala wird die größer/kleiner-Relation der Zahlen
mitbenutzt; zulässig sind alle Transformationen, bei denen die Rangordnung
erhalten bleibt, also alle monotonen Transformationen. Dabei ist zwar sichergestellt,
daß einer größeren Zahl auch eine stärkere Ausprägung der dadurch
repräsentierten Eigenschaft des Objekts entspricht, aber keineswegs, ob etwa
beispielsweise den gleichen Abständen 3 - 2 = 2 - 1 zwischen den Zahlen 1,2
und 3 auch gleiche Unterschiede in der Ausprägung der dadurch repräsentierten
Eigenschaft der Objekte entsprechen.«








Quelle: Dirk Wendt (1983) : Statistische Entscheidungstheorie und Bayes-Statistik (S. 473)        
Zitiert in:         Andere Karten der Quelle


Siehe auch: Psychologie; Forschungsmethoden; Statistik; Experiment; Skala; Ordinalskala;
Kollokationsgraphen:Psychologie; Forschungsmethoden; Statistik; Experiment; Skala; Ordinalskala;
Literatur:Psychologie; Forschungsmethoden; Statistik; Experiment; Skala; Ordinalskala;

<-- LaTeX-Code Bearbeiten Bibliographieeintrag (Text) -->


Startseite Neue Karte
Autor: Stefan Schumacher, Stefan.Schumacher [at] Bildungswissenschaft [dot] info
$Id: karteikarte-anzeigen.pl,v 1.20 2018/04/11 09:46:42 stefan Exp $
$Id: global_includes_zk.pm,v 1.11 2011/04/10 13:39:05 stefan Exp $
Impressum

(Anzeige) Mehr zu mir auf meiner Agenturseite: Kaishakunin.com