Bildungswissenschaft.info

Zettelkasten


Es scheint, dass für Erfolg in der Wissenschaft oder in der Kunst ein Schuss Autismus erforderlich ist.
Hans Asperger

Neue Karteikarte anlegen Prädisposition definieren Stichwörter durchsuchen Karteikarten voll durchsuchen
Alle Stichwörter Prädisposition loeschen
Glückskeks Karten nach Quellen Stichwort-Kollokationen Bib n. Stichwort durchsuchen
Neue Lernkarte anlegen Bibliographie-Liste


Bibsonomy (extern)             PDF-Version der Karteikarten             PDF-Version der Bibliographie BibTeX             Kollokationsgraphen

Zu den Hypothesen aus dem Forschungstagebuch


Zur Vortragsdatenbank


Liste der Karteikarten


1 Daten und Informationen
2 Heuristik
3 Mensch-Maschine-Kommunikation
4 Computer und natürliche Sprache
5 Computer und natürliche Sprache
6 Computer und natürliche Sprache
7 Heuristik: General Problem Solver (GPS)
8 Phylogenese: Stammesentwicklung
9 Anthropogenese: Menschheitsentwicklung
10 Ontogenese: Individualentwicklung
11 Annahmen zu Kontexteinflüssen
12 Beratung nach Belieben
13 Lernen
14 Lernen und Motivation
15 Lernen und Motivation
16 Manipulation und Motivation
17 Manipulation und Motivation
18 Kommunikation und Motivation
19 Kommunikation und Motivation
20 Kommunikation und Motivation
21 Kommunikation und Motivation
22 Kommunikation und Motivation
23 Kommunikation und Motivation
24 Kommunikation und Motivation
25 Kommunikation und Motivation
26 Berufliche Handlungskompetenz
27 Tugend und Einsicht
28 Glaubwürdigkeit wissenschaftlicher Behauptungen
29 Wissenschaft und Sicherheit
30 Wissenschaft und Sicherheit, Vernunft und Logik
31 Begründung eines Gefallen
32 Motivation zur Aufgabenlösung
33 Motivation zur Aufgabenlösung
34 Motivation zur Aufgabenlösung
35 Motivation zur Aufgabenlösung
36 Motivation zur Aufgabenlösung
37 Motivation zur Aufgabenlösung
38 Verweisungen und Rückverweisungen
39 Bürokratieansatz: Akzeptanz der Herrschaft
40 Systemtheorie
41 Beratungsorientierte Verfahren zum Kompetenzerwerb
42 Verhaltensorientierte Verfahren zum Kompetenzerwerb
43 unkonditionierter Reflex und unkonditionierte Reaktion
44 Prüfung von Kausalhypothesen im Experiment
45 Kausalaussagen als Ziel der empirischen Wissenschaft
46 Bedingungen/Variablen im Experiment
47 Selektive Moral
48 Kompetenz ist der Schlüssel zur Innovation
49 Kompetenz
50 Kompetenz
51 Kompetenz
52 Modell der elaborierten Steuerung des Sozialverhaltens
53 Coaching
54 Human-Factors-Forschung
55 Bürokratieansatz: Kennzeichen
56 Bürokratieansatz: Nachteile
57 Godwin's Law
58 empirische Wissenschaft - Psychologie
59 Aufgabe der Wissenschaft
60 Nominalskala
61 Ordinal- oder Rangskala
62 Skalenniveau
63 Intervallskala;Verhältnisskala
64 absolute Skala
65 Erkenntnisgewinn in der klassischen Statistik
66 Learning is a continuum
67 Security Awareness
68 Awareness is not training.
69 Security Awareness: Roles and Responsibilities
70 Security Awareness: Training Parts
71 Awareness
72 Training
73 Education
74 steps in the development of an IT SAK
75 Structuring an Agency Awareness and Training Program
76 Evaluating training effectiveness
77 Purposes of Training Effectiveness Evaluation
78 evaluation process
79 levels of evaluation
80 Philosophie
81 Haltbarkeit von Wissen
82 Multifinalität
83 Äquifinalität
84 Das traditionelle Entwicklungskonzept
85 Eine traditionelle Entwicklungsdefinition
86 Probleme und kritische Punkte des traditionellen Entwicklungskonzepts
87 Lernen
88 Bildung
89 Risiko
90 empirische Varianz
91 empirische Standardabweichung
92 Spannweite
93 Variationskoeffizent
94 Z-Transformation
95 empirische Kovarianz
96 empirischer Korrelationskoeffizient
97 Wissen
98 Wissen
99 Wissen
100 Setting the bar
101 Probabilismus
102 Realität
103 Meinung
104 Wissen
105 Wissen
106 Wissen und Glauben
107 Evaluation
108 Evaluation und Erfassen
109 Evaluation und Bewerten
110 zentrales Evaluationsproblem
111 Funktionen der Evaluation
112 Evaluation im politischen Kontext
113 Evaluation is NOT political under the following conditions
114 Abgrenzungen von Evaluation
115 Zweck der Evaluation
116 Schritte zur Präzisierung
117 Berechnung alternativer Weiterbildungskosten
118 Intentionen zu konkretem Handeln
119 Evaluation ist nichts ohne Dokumentation
120 Was wird gelernt?
121 Evaluation als andragogisches Handeln
122 Funktionen andragogischer Evaluation
123 Intrinsische Evaluation/Output-Evaluation
124 Zielevaluation
125 Prozessevaluation
126 Produktevaluation
127 Output-Evaluation
128 Quantitative oder qualitative Evaluation?
129 qualitative Evaluation
130 Vorteile/Nachteile quantitativer/qualitativer Evaluation
131 Fünf Ansatzpunkte für Evaluation
132 Ansatzpunkte für Evaluation: Stufe 1 Meinung
133 Ansatzpunkte für Evaluation: Stufe 2 Wissen, Können
134 Ansatzpunkte für Evaluation: Stufe 3 Anwendung
135 Ansatzpunkte für Evaluation: Stufe 3 Anwendung: Inhaltskontrolle
136 Ansatzpunkte für Evaluation: Stufe 3 Anwendung: Inhaltskontrolle
137 Ansatzpunkte für Evaluation: Stufe 3 Anwendung: Anwendungskontrolle
138 Katastrophen
139 Security Awareness: required for
140 Security Basics and Literacy
141 Roles and Responsibilities Relative to IT Systems
142 Education and Experience
143 Awareness Activity
144 Effective IT security awareness presentations
145 Learning achieved through a single awareness activity
146 neue Informationen aufnehmen
147 Flexibilität
148 Flexibilität und Freiheit
149 Erfahrung der sich wandelnden Zeit
150 Netzwerke und Hierarchien
151 Consulting und Umstrukturierungen
152 Institutionelle Veränderungen
153 Entlassungswellen und deren Auswirkungen
154 Reorganisierung von Institutionen und der Markt
155 Konzentration ohne Zentralisierung
156 Ansatzpunkte für Evaluation: Stufe 3 Anwendung
157 Kontrolle in Netzwerken
158 Konzentration ohne Zentralisierung als Befehlskette
159 Konzentration ohne Zentralisierung: Kontrolle
160 Routinezeit und Lesbarkeit
161 gesellschaftliche Stellung
162 Erfahrung organisieren
163 Schwierigkeit und Flexibilität im Produktionsprozeß
164 Reichtum und Risiko
165 Risiko
166 Risiko - Erfahrung - Information
167 Eingehen von Risiken
168 Stellung und Rechte
169 Negation der Erfahrung
170 Art der Erkenntnis
171 relative Apriori
172 deskriptiv - normativ
173 Piagets entwicklungspsychologische Arbeiten
174 epigenetisches Konzept von Entwicklung
175 wissenschaftliche Erkenntnis als Entwicklung
176 Aufbau der Erkenntnis bei Piaget
177 Vorstellungsschema, Handlungsschema, Strukturen
178 Wahrnehmung
179 Epistemologie und Kybernetik
180 Geistige Tätigkeiten als intellektuell regulierte Tätigkeiten
181 Psychische Regulation problemlösender Arbeitstätigkeiten
182 Merkmale hybriden Vorgehens bei Entwurfstätigkeiten
183 Verfolgen hypothetischer Lösungsmöglichkeiten
184 Magie als übernatürliche, unpersönliche Macht
185 Magisches Denken im 21. Jahrhundert: die Entwicklung von Bewerbungsstandards
186 Erkenntnis als Reflektierende Abstraktion
187 reflektierende Abstraktion als Reflexion und Konstruktion
188 Konstruktion
189 Erfahrung aus Strukturen
190 Genese als rational aufklärbare Vorstufen von Strukturen
191 Motivation der Entwicklung
192 Verstehen
193 Strukturen als Systeme von Wechselbeziehungen
194 Strukturbegriff
195 menschliche Aktivität assimiliert
196 Assimilation
197 Psychologischer Test
198 Test
199 Test
200 Objektivität
201 Objektivität: Durchführungsobjektivität
202 Explikation
203 Tun und Erkennen
204 Beobachter
205 Erkennen
206 Unterscheidung
207 Einheiten
208 Organisation;Struktur
209 historisches Phänomen
210 struktureller Wandel, Ontogenese
211 Diagnose
212 Intervention
213 Prävention
214 Beratung
215 Prognose
216 Evaluation
217 Pädagogik
218 Bildungsprozesse
219 Erziehungsprozesse
220 Asperger-Symptomatik
221 Epidemiologie des Asperger-Syndroms
222 Qualitative Beeinträchtigung der sozialen Interaktion
223 Auffälligkeiten der Kommunikation
224 Eingeschränkte Interessen und stereotype Verhaltensmuster
225 Ätiologie
226 Verlauf und Prognose
227 kybernetischer Sinn
228 Naturgesetze
229 Erkenntnis
230 Satz der undifferenzierten Kodierung:
231 Bild von der Zukunft
232 Zukunft erkennen
233 »Information« und »Erkenntnis«
234 Information und Träger potentieller Information
235 Rechnen - Ordnen
236 (Er-)Kenntnis
237 Soziale Phänomene
238 Kommunikation (Def.)
239 Kulturelles Verhalten
240 Angeborenes Verhalten
241 Sprachlicher Bereich
242 Sprache
243 Ethik
244 Erklärung des Erkennens
245 Organisation und Geschichte
246 Vererbung
247 Die Ontogenese ist die Geschichte des strukturellen Wandels
248 Rekapitulationshypothese
249 Piaget: Strukturen
250 Schemata und Struktur
251 Schemata und Struktur
252 Anything said is said by an observer
253 The observer is a living system
254 Living systems are units of interactions
255 machine as a unity
256 Wissen als Gut
257 wohl-definierte und schlecht-definierte Systeme
263 Vertrauen im weitesten Sinne
264 die Welt als Ganzes
265 Vertrauen in einer allgemeineren Theoriesprache
266 Komplexität
267 Der Mensch und sein Bewusstsein der Komplexität
268 Lernmotivation, Leistungsmotivation
269 behavioristische Lernmotivation
270 Lernziele nach Tyler
271 praktische Motivation durch Lehrer
272 Reaktanztheorie
273 Professionalisierung als Konzept
274 Kompetenzen als Selbstorganisationsdispositionen
275 Kompetenzen und Qualifikationen
276 Fertigkeiten
277 Fähigkeiten
278 Qualifikation
279 Lerngestaltung in Datennetzen
280 Komplexität
281 Einfachheit
282 Komplexitätsreduktion
283 Was ist Komplexität?
284 Arten der Komplexität
285 organisierte Komplexität
286 Maschinelles Lernen
287 Knowledge Discovery in Databases
288 Online Analytical Processing (OLAP)
289 Extract, Transform, Load (ETL)
290 Data Mining
291 Data-Warehouse
321 Anforderungserhebung
322 Requirements Engineering
323 Software-Ergonomie
324 Entscheidungsunterstützungssystem
325 Fachkompetenz
326 Humankompetenz
327 Sozialkompetenz
328 Methodenkompetenz
329 Kommunikative Kompetenz
330 Lernkompetenz
331 Handlungsorientierter Unterricht
332 Handlungskompetenz
333 Die allgemeinste Bestimmung von Werten
334 Die Struktur von Werten
335 Die Fülle von Werten
336 Die grundlegende Funktion von Werten
337 Die systemische Erklärung von Werten
338 meaningful learning as deep understanding of the material
339 meaningful learning - a mental model
340 Meaningful learning - cognitive processing
341 cognitive load - dual channel, limited capacity, active processing
343 Cyberkrieg




metrische Stichwortwolke



metrische Quellen-Wolke





Startseite Neue Karte
Autor: Stefan Schumacher, Stefan.Schumacher [at] Bildungswissenschaft [dot] info
$Id: index.pl,v 1.14 2014/12/05 11:32:05 stefan Exp $
$Id: global_includes_zk.pm,v 1.11 2011/04/10 13:39:05 stefan Exp $
Impressum

(Anzeige) Mehr zu mir auf meiner Agenturseite: Kaishakunin.com